Aktuell sind 1,495 Rezepte in 156 Kategorien erfasst!

Rezepte abonnieren
Du benötigst Adobe Flash Player um den Inhalt anzuzeigen!
Suppenhuhn: Gesendet von: Siegfried W. Rossal | Hinzugefügt am: 4 Apr 15
Aufgelistet nach: Geflügel / Huhn
Zutaten

1 Suppenhuhn, ca. 1 kg, direkt ab der Metzgerei oder ab Hof, beim Grossverteiler gibt es tiefgekühlte Suppenhühner
1 Zwiebel, klein gewürfelt
2 Lorbeerblätter
5–7 Pfefferkörner

Zubereitung

1 Liter Wasser in einem grossen, hohen Kochtopf erhitzen, das Wasser salzen, Suppenhuhn hineinlegen; es sollte mit Wasser knapp bedeckt sein, aufkochen, abschäumen. Zwiebeln und Gewürze zugeben, das Suppenhuhn bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis es gar ist; das dauert um die 90 Minuten. Die Garzeit kann stark variieren. Das Fleisch ist gar, wenn man das Huhn mit einer Fleischgabel beim Schenkel aufspiessen kann und es gleich wieder von der Gabel fällt. Huhn aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen.

Die Haut lösen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in grosse Stücke schneiden. Je nach Jahreszeit dem übrigen Sud Gemüse zugeben und weichkochen. Hühnerfleisch in der Suppe erwärmen.

Frühling:
Spargel passt wunderbar zu Hühnerfleisch. Im Frühling ein Highlight! Weissen Spargel schälen und das holzige Ende, 3 bis 5 cm, abschneiden, die Stangen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Spargel (Spitzen erst am Schluss zugeben), Kefen und Frühlingszwiebeln in der Brühe weichkochen. Frische Morcheln (zusammen mit den Spargelspitzen am Ende der Garzeit 5 Minuten mitkochen) runden das Gericht herrlich ab. Ein paar Bärlauchblätter am Schluss geben der Brühe eine spezielle, frische Würze.

Sommer:
Der Sommer ist die Zeit der Tomaten. Die Sortenvielfalt wird immer grösser. Für dieses Gericht nimmt man am besten Fleischtomaten. Tomaten schälen: frische Früchte mit dem Sparschäler schälen, ansonsten in kochendes Wasser tauchen, unter kaltem Wasser abschrecken und dann schälen. Stielansatz ausstechen. Tomaten in Würfel schneiden und einige Minuten in der Brühe kochen. Auch Peperoni-/Gemüsepaprikastreifen, Knoblauch und Zucchiniwürfel passen gut in die Suppe. Mit frischem Basilikum garnieren.

Herbst:
Das Gemüseangebot ist im Herbst sehr üppig. Es gibt frischen Sellerie, Lauch, diverse Karotten, Wirz/Wirsing. Wenig Rollgerste (ca. 15 Minuten mitkochen) ist eine gute, sättigende Ergänzung. Die Suppe mit abgezupften frischen Majoran- und Thymianblättchen und fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Winter:
Ideal für einen winterlichen Suppeneintopf sind Schwarzwurzeln. Stangen unter fliessendem Wasser schälen (bis zum Kochen in Milch einlegen, damit sie nicht braun werden), in 3 cm lange Stücke schneiden, in der Brühe 10 bis 15 Minuten kochen. Ein wenig Lauch und Wirz/Wirsing ergänzen die Suppe bestens. Grüne Linsen passen auch sehr gut, sie müssen aber separat gekocht werden. Hühnerbrühe mit Kümmel und Thymian würzen. Zum Servieren mit gehackter, glattblättriger Petersilie bestreuen. Nach Belieben mit Aïolisauce, einer Vinaigrette- oder Tatarsauce servieren.

Rezeptbilder - Für eine grössere Darstellung klicke mit der Maus auf das Bild:
Suppenhuhn
Kommentare von Besuchern (0):

Dieses Rezept hat momentan 0 Kommentare. Füge ein Kommentar hinzu.

 

Support:

Neues Rezept hinzufügen Kontaktiere uns betreffend diesem Rezept Sag es einem Freund weiter Druckerfreundliche Ausgabe

Bewerte dieses Rezept:
  • Aktuell 4.00/6

Bewertung: 4.0/6 (7 Bewertungen )

Rezept kommentieren:

Gehe zur Kategorie:

Weitere Rezepte in dieser Kategorie:

Pollastrello al timo - Mistkratzerli Gai Gati Lüang - Hähnchen in Kokosmilch Bresse-Huhn in Sahnesauce Bami Goreng Poulet à l’orange Gefüllte Pouletbrust mit Risotto, Artischocken und Agretto Zitronenhuhn mit Gemüsesalat Schnelle Drumsticks Bigoli con sugo di gallina imbriaga – Bigoli mit «betrunkenem» Huhn Coq au Vin Mistkratzerli im Speckmantel

Rezept Cloud Tags:
- Anzahl Aufrufe des Rezeptes - 01428

 

 


 

Danke, dein Kommentar wird durch den Administrator geprüft