Aktuell sind 1,901 Rezepte in 163 Kategorien erfasst!

Rezepte abonnieren
Du benötigst Adobe Flash Player um den Inhalt anzuzeigen!
Schweinsbäggli vom Grill: Gesendet von: Silvano Combertaldi | Hinzugefügt am: 23 Jul 15
Aufgelistet nach: Schweinefleisch / Braten oder aus dem Ofen
Zutaten

Für 4 Personen

500 g Schweinebäckchen
0,5 l Apfelsaft
0,5 l Rotwein

Trockene Gewürzmischung (Rup)

Glaze:
8 EL Rotwein
100 ml Ketchup
1 TL Lieblings-Rub
1 TL brauner Zucker
1,5 EL Worcester Sauce

Zubereitung

Zuerst werden die Schweinebäckchen von restlichen Sehnen und Silberhaut befreit.
Das Fleisch für ca. 2 Stunden in unverdünnten Apfelsaft einlegen.
Die Schweinebäckchen trocken tupfen und anschließend mit einem Rub einreiben. Nun wird das Fleisch in Folie eingewickelt und verweilt über Nacht im Kühlschrank.Während dessen sollten einige Wood Chips (z. B. Eiche) in Wasser eingelegt werden, die am nächsten Tag zum Räuchern benötigt werden.
Am nächsten Tag wird der Grill für das indirekte Grillen vorbereitet und auf 100° C Gartemperatur eingeregelt. Anschließend wird das Grillgut aufgelegt. Um den Grill zum Rauchen zu bringen, werden nun einige in Wasser getränkte Wood Chips auf die glühenden Kohlen gelegt. Diesen Vorgang wiederholte sich weitere 2 Mal im Abstand von 20 Minuten.

Nach einer Stunde ist die Smoke-Phase zu Ende und die Schweinebäckchen müssen eine weitere Stunde bei exakt 100° C auf dem Rost verweilen. Während dieser Zeit wird das Fleisch in regelmäßigen Abständen mit etwas Apfelsaft bestrichen. Anschließend wird das Fleisch auf einem Rost gelegt, dieser wiederum „schwebt“ über eine Edelstahlschale, gefüllt mit Rotwein. Die Schale muss nun „luftdicht“ mit Alu-Folie verschlossen werden und wandert nun für 2 Stunden, bei ca. 120 – 140° , in den Grill.
Ein guter Zeitpunkt, um die Glaze anzurühren. Dazu Zutaten erhitzen und ließ die Sauce ca. 10 Minuten ganz leicht köcheln. Sobald die 2 Stunden der Dampf-Phase vorüber sind, werden die Schweinebäckchen wieder ausgepackt und auf den Grillrost gelegt.
Jetzt muss das Fleisch das erste Mal mit der Glaze bestrichen werden. Das Bestreichen kann je nach Belieben weitere 2 – 3 Mal, jeweils nach ca. 10 – 15 min., wiederholt werden.
Nun ist der Zeitpunkt des Anschnitts gekommen. Der Rauchring lässt sich 1A erkennen!

Tranchieren und servieren

Rezeptbilder - Für eine grössere Darstellung klicke mit der Maus auf das Bild:
Schweinsbäggli vom Grill
Kommentare von Besuchern (0):

Dieses Rezept hat momentan 0 Kommentare. Füge ein Kommentar hinzu.

 

Support:

Neues Rezept hinzufügen Kontaktiere uns betreffend diesem Rezept Sag es einem Freund weiter Druckerfreundliche Ausgabe

Bewerte dieses Rezept:
  • Aktuell 3.33/6

Bewertung: 3.3/6 (6 Bewertungen )

Rezept kommentieren:

Gehe zur Kategorie:

Weitere Rezepte in dieser Kategorie:

Schweins-Adrio mit geräuchertem Paprika Schweinshalsbraten nach Grossmutterart Spareribs mit Apfel-Barbecue-Sauce Knusprige Schweinsbäggli Arrosto di maiale alla campagnola - Schweinsbraten «Campagnola» Thurgauer Krustenbraten Spanferkel Krustenbraten vom Jungsäuli mit Wintergemüse Festliches Rollschinkli Gremolata-Schweinsplätzli mit Brennnessel-Kartoffeln Knusper-Haxe

Rezept Cloud Tags:
- Anzahl Aufrufe des Rezeptes - 02684

 

 


 

Danke, dein Kommentar wird durch den Administrator geprüft