Aktuell sind 1,749 Rezepte in 163 Kategorien erfasst!

Rezepte abonnieren
Du benötigst Adobe Flash Player um den Inhalt anzuzeigen!
Cazzöla - Fleisch-Gemüse-Eintopf: Gesendet von: Annemarie Wildeisen | Hinzugefügt am: 30 Sep 17
Aufgelistet nach: Eintöpfe / Fleischeintopf
Zutaten

Für 4 Personen:

2 grosse festkochende Kartoffeln
3 grosse Rüebli
200 g Lauch
1 grosse Zwiebel
2 Luganighe
500 g Spareribs
300 g geräuchter Speck
2 Esslöffel Olivenöl
6 dl Rindsbouillon
200 g gehackte Dosentomaten (Pelati)
3-4 Lorbeerblätter
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 grosser Wirz
1/2 Bund Petersilie

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Kochzeit: 90 Minuten

Die Rüebli und die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Lauch rüsten und in dicke Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und hacken. Die Luganighe jeweils in 2-3 Stücke schneiden. Die Spareribs und den Speck ebenfalls in Stücke beziehungsweise den Speck in breite Scheiben schneiden. In einer grossen Schmorpfanne das Olivenöl erhitzen. Das Fleisch portionenweise darin anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Im Bratensatz die Zwiebel andünsten. Dann das Fleisch und Gemüse in die Pfanne schichten, dabei die einzelnen Lagen jeweils kräftig mit Pfeffer würzen. Die Bouillon, die Dosentomaten und die Lorbeerblätter beifügen und alles aufkochen. Den Eintopf zugedeckt etwa 1 1/2 Stunden auf mittlerer Stufe schmoren lassen. Inzwischen den Wirz halbieren und den dicken Mittelstrunk herausschneiden. Den Wirz in grobe Stücke schneiden. Den Wirz nach etwa der Hälfte der Kochzeit unter den Eintopf mischen. Die Petersilie hacken. Vor dem Servieren den Eintopf wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Fleisch in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Rezeptbilder - Für eine grössere Darstellung klicke mit der Maus auf das Bild:
Cazzöla - Fleisch-Gemüse-Eintopf
Kommentare von Besuchern (1):

Am 01. Oktober 2017 hatte ich dieses Rezept ausprobiert. Das Fassungsvolumen des Le Creuset Gusstopfes reichte nicht aus um noch einen grossen Wirz beizugeben. Der Grund war sicher nicht weil ich die ganze Dose Pelati verwendete. So musste ich während des kochens den grossen Bräter aufsetzen und erst dann konnte ich den Wirz beigeben und mitkochen.
Beim Abendessen sassen 6 Personen mit grossem Hunger am Tisch und trotzdem reichte das Gekochte für 2 weitere Personen. Das Rezept ist grosszügig berechnet - aber etwas mehr lohnz sich, denn es wirklich ein feiner Eintopf!
Von: Silvano Combertaldi (13 Oct 17)

 

Support:

Neues Rezept hinzufügen Kontaktiere uns betreffend diesem Rezept Sag es einem Freund weiter Druckerfreundliche Ausgabe

Bewerte dieses Rezept:
  • Aktuell 4.50/6

Bewertung: 4.5/6 (2 Bewertungen )

Rezept kommentieren:

Gehe zur Kategorie:

Weitere Rezepte in dieser Kategorie:

Rindfleischeintopf mit Steinpilzen, Mangold und Crème fraîche Rindsgulasch vom Rosenstück und von der Haxe im Römertopf gegart Szegediner Gulasch Fiakergulasch Urner Schafchabis Cazzöla del Cacciatore Pfundstopf

Rezept Cloud Tags:
- Anzahl Aufrufe des Rezeptes - 00748

 

 


 

Danke, dein Kommentar wird durch den Administrator geprüft