Aktuell sind 1,472 Rezepte in 156 Kategorien erfasst!

Rezepte abonnieren
Du benötigst Adobe Flash Player um den Inhalt anzuzeigen!
Rindsragout vom Schottischen Hochlandrind mit hausgemachten Spätzli: Gesendet von: Pia Zryd | Hinzugefügt am: 4 Mar 19
Aufgelistet nach: Rindsfleisch / Braten oder aus dem Ofen
Zutaten

Für 4 Personen:

Rindsragout:
• 4 EL Bratbutter
• 80g Mehl
• 800 g Ragout vom schottischen Hochlandrind (Highland-Beef)
• 200 g gehackte Zwiebel
• 1 EL Tomatenpüree
• 1 dl Portwein
• 1 dl Rotwein
• 6 dl Bratensaucen
• Salz, Paprika, Pfeffer

Hausgemachte Spätzli:
• 300 g Mehl
• 1.5 dl Mineralwasser kohlensäurehaltig
• 1 Teelöffel Salz gehäuft
• 3 Stück Eier

Zubereitung

Rindsragout:
Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestreuen. In einem Bräter das Bratfett erhitzen. Das Ragout darin in 2–3 Portionen braten und danach wieder in ein Gefäss geben.

Gehackte Zwiebel andünsten, Fleisch dazu geben. Danach den Fleischsaft einkochen bis er sirupartig wird. Tomatieren, d.h. das Tomatenpürree dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen, Portwein dazugeben und leicht einkochen lassen.

Die Bratensauce dazugiessen und das Ragout zugedeckt im Ofen (180° C) weich schmoren.

Tipp:
Das weiche Fleisch aus der Sauce nehmen und die Sauce noch etwas einkochen lassen.

Hausgemachte Spätzli:
Mehl in eine Schüssel sieben. Wasser, Salz und Eier verquirlen, zum Mehl giessen und alles zu einem Teig schlagen, bis dieser glatt ist und Blasen wirft. Bei Zimmertemperatur 30 Minuten ausquellen lassen.

In einer grossen, weiten Pfanne reichlich Salzwasser aufkochen. Eine grosse Schüssel vorwärmen.

In einer beschichteten Bratpfanne die Butter aufschäumen lassen. Das Paniermehl beifügen und leicht anrösten. In der Pfanne warm stellen.

Den Teig entweder portionenweise auf ein Holzbrett geben oder in der Schüssel über die Pfanne mit dem leicht kochenden Salzwasser halten und mit einem Messer, das man immer wieder ins Kochwasser taucht, direkt vom Brett- oder Schüsselrand Streifen abschneiden und in die Kochflüssigkeit gleiten lassen. Wichtig: portionenweise arbeiten, denn wenn man zu viele Spätzli aufs Mal ins Kochwasser gibt, können sie zusammenkleben. Sobald die Spätzli an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausheben und in die vorgewärmte Schüssel geben. Etwas Paniermehl-Butter-Mischung darüber verteilen. So weiterfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die Spätzli sofort servieren.

Alte Taverne, Adelboden

Rezeptbilder - Für eine grössere Darstellung klicke mit der Maus auf das Bild:
Rindsragout vom Schottischen Hochlandrind mit hausgemachten Spätzli
Kommentare von Besuchern (1):

Diese Menu steht aktuell auf der Karte der Alten Taverne, Adelboden und ich hatte dieses in den Sportferien genossen. Das Fleisch war sehr zart, die Spätzli kommen wirklich vom Brettrand und sind knusprig angebraten. Klassisch und sehr fein. Von: Silvano Combertaldi (10 Mar 19)

 

Support:

Neues Rezept hinzufügen Kontaktiere uns betreffend diesem Rezept Sag es einem Freund weiter Druckerfreundliche Ausgabe

Bewerte dieses Rezept:
  • Aktuell 4.50/6

Bewertung: 4.5/6 (2 Bewertungen )

Rezept kommentieren:

Gehe zur Kategorie:

Weitere Rezepte in dieser Kategorie:

Biff à la Lindström Rindshohrücken mit Whisky und grobem Pfeffer Suure Mocke Hacksteak mit Zwiebeln und Kräutern - Bifteck haché à la Lyonnaise Côte de boeuf rôtie à la provençale Bauerngröstl Suure Mocke Saftplätzli Hacktätschli Ochsenschwanz «Pulled Tail Burger» im Brioche mit Mojo Verde, Chinakohl, Zwiebel und Birne Tafelspitz mit Pommes Maximes, Pimentos und Steinpilzen

Rezept Cloud Tags:
- Anzahl Aufrufe des Rezeptes - 00045

 

 


 

Danke, dein Kommentar wird durch den Administrator geprüft