Aktuell sind 2,630 Rezepte in 181 Kategorien erfasst!

Rezepte abonnieren
Innereien vom Gitzi mit Spinatsalat: Rezept von: Schweizer Gitzi | Hinzugefügt am: 31 May 18
Sortiert nach: Fleisch allerlei / Innereien
Zutaten

Für 4 Personen:

4 Milken, 2 Minuten blanchieren und in 8 Tranchen schneiden
2 Nieren mit Fett, in 8 Tranchen schneiden
8 Tranchen Leber à 20 g
1Herz, in 8 Tranchen schneiden
1 Schalotte, gehackt
Salz, Pfeffer aus der Mühle
50 g Olivenöl
70 g Butter

Beilage:
150 g Winterspinat
Salatsauce

Zubereitung

Die Gitzi-Innereien einzeln in Olivenöl kurz braten und auf einen Teller geben. Aus der Pfeffermühle alles gut pfeffern. Butter in der Pfanne schmelzen, gehackte Schalotten dazu dünsten, die Innereien dazugeben, gut schwenken, salzen und auf ein Gitter geben.

Den Winterspinat (wenn die Blätter zu gross sind, in Streifen schneiden) mit Salatsauce anmachen und auf dem Teller, zusammen mit den Innereien, anrichten.

Mehr zu Gitzi-Fleisch

Rezeptbilder - Für eine grössere Darstellung klicke auf das Bild:

Dieses Rezept hat momentan 0 Bilder.

Kommentare von Besuchern (0):

Dieses Rezept hat momentan 0 Kommentare. Füge deinen Kommentar hinzu.

 

Support:

Neues Rezept hinzufügen Kontaktiere uns betreffend diesem Rezept Sag es einem Freund weiter Druckerfreundliche Ausgabe

Bewerte dieses Rezept:
  • Aktuell 5.00/6

Bewertung: 5.0/6 (1 Bewertung )

Rezept kommentieren:

Gehe zur Kategorie:

Weitere Rezepte in dieser Kategorie:

Kalbsmilke mit Gartenkresse-Salsa Adrio mit Lauchcremesüppli Suuri Läberli mit roten Zwiebeln und Aceto balsamico Grillierte Kalbsniere Kalbsbries in Bier mit schwarzer Trüffelsauce, Mangold, geräuchertem Speck und Haselnussöl mariniert Leberplätzli mit Baumnuss-Pesto und Federkohl Kalbsbries-Ragout und Sellerie-Cannelloni mit Kräutern Flambierte Schweinsnierli auf Dinkeltoast Kalbsmilken mit Zabaione & pochiertem Ei Muotathaler Milken im Heuteig Sautierte Kalbsnierli mit Dijon-Senf

Rezept Cloud Tags:
- Anzahl Aufrufe des Rezeptes - 00626

 

 


 

Danke, dein Kommentar wird durch den Administrator geprüft