Aktuell sind 1,607 Rezepte in 156 Kategorien erfasst!

Rezepte abonnieren
Du benötigst Adobe Flash Player um den Inhalt anzuzeigen!
Taglierini an Zirtronensauce: Gesendet von: Elfie Casty | Hinzugefügt am: 8 Nov 19
Aufgelistet nach: Teigwaren / Teigwarengerichte
Zutaten

Für 2 Personen:

Für die Nudeln:
150-200 g feine Nudeln

Für die Zitronensauce:
2 EL Weisswein
1 dl Geflügelfond (oder Bouillon)
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 TL Honig
2 EL Crème fraiche

Ausserdem:
Butter
Puderzucker
Salz
Curry
Cayenne
Koriander aus der Mühle
Zitrone
Zitronenthymian

Zubereitung

Mise en place:
Für die Sauce die Zitrone waschen und von der Schale allerfeinste Streifenchen, eine sogenannte Julienne, schneiden. Sie benötigen davon die ungefähre Menge eines Esslöffels. Die Zitronenjulienne in wenig kochendem Wasser blanchieren, auf einem kleinen Sieb mit kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen. Aus der halben Zitrone den Saft pressen.

Vom Zitronenthymian die Blättchen zupfen. Den Weisswein, 1 EL Zitronensaft, den Geflügelfond (oder Bouillon) sowie den frisch geriebenen Ingwer in einem Saucenpfännchen aufkochen und bei grosser Hitze sirupartig reduzieren, den Honig und die Crème fraiche zufügen und bis zum Gebrauch beiseite stellen.

Vor dem Servieren:
Die Zitronenjulienne in einer kleinen Bratpfanne mit Puderzucker bestreuen, 1 TL Butter zufügen und bei kleiner Hitze golden caramelisieren. Zum Schluss die Blättchen vom Zitronenthymian untermischen.

Die Nudeln auf gewohnte Weise garen, auf einem Sieb gut abtropfen lassen, in 1 TL brutzelnder Butter schwenken und mit Salz sowie einer Spur frisch geriebenem Koriander würzen. In der Zwischenzeit die Sauce erwärmen, vorsichtig mit Salz, einer Spur Curry, einem Hauch Cayenne und frisch gemahlenem Koriander würzen. Die Sauce in vorgewärmte, tiefe Teller schöpfen, die Taglierini auf die Sauce setzen und mit den caramelisierten Zitronenstreifchen bestreuen.

Zitronenjulienne:
Beim Zuschneiden von Zitronenschale in dünne, schmale Streifen («Zesten» genannt), gehen Sie wie folgt vor: Die Zitrone - es kann sich je nach Rezept auch um eine Orange handeln - aufrecht auf ein Schneidebrett stellen und mit einem kleinen scharfen Messer - von oben nach unten schneidend - die Schale hauchdünn abtrennen und darauf achten, dass die weissen Häutchen nicht mitabgeschnitten werden, denn sie enthalten unerwünschte Bitterstoffe. Die derart abgezogene Zitronenschale in feinste, mehr oder weniger lange Streifen schneiden.

Aus dem Buch: Mit Liebe, Lust und Thymian

Rezeptbilder - Für eine grössere Darstellung klicke mit der Maus auf das Bild:
Taglierini an Zirtronensauce
Kommentare von Besuchern (0):

Dieses Rezept hat momentan 0 Kommentare. Füge ein Kommentar hinzu.

 

Support:

Neues Rezept hinzufügen Kontaktiere uns betreffend diesem Rezept Sag es einem Freund weiter Druckerfreundliche Ausgabe

Bewerte dieses Rezept:

Bewertung: 0.0/6 (0 Bewertungen )

Rezept kommentieren:

Gehe zur Kategorie:

Weitere Rezepte in dieser Kategorie:

Rüebli-Hackfleisch-Lasagne Grünkohl mit Pasta Bucatini all’amatriciana Pennoni all’amatriciana Sugo alla Sterno di Manzo Ghackets mit Hörnli Nudeln mit Pilzen und Lauch Kürbis-Mozarella-Lasagne Penne all’arrabbiata Barba-di-frate-Nudeln Kürbis Ragout mit Parpadelle

Rezept Cloud Tags:
- Anzahl Aufrufe des Rezeptes - 00006

 

 


 

Danke, dein Kommentar wird durch den Administrator geprüft